Startseite Alarmierung


Alarmierung

 

Was passiert eigentlich, wenn sie auf der Alarmzentrale anrufen und einen Notfall melden, der unsere Feuerwehr betrifft?

Alle Notrufnummern (112, 117, 118, 144) werden an die Einsatzleitzentrale Gutsmatte in Liestal geleitet. Diese Zentrale wird von der Polizei Baselland betrieben und ist mit hochmoderner Infrastruktur ausgerüstet.

Geht dort ein Notruf ein, welcher den Einsatz der Feuerwehr Duggingen benötigt, wird je nach Tageszeit und Wochentag eine definierte Gruppe von Feuerwehrangehörigen alarmiert. Dazu trägt jeder Feuerwehrangehörige einen "Pager". Auf diesem Gerät erhalten wir eine Textmeldung über die Art und den Ort des Einsatzes.

Einer der Offiziere muss nun erstens den Alarm via Funk oder Natel auf der Einsatzleitzentrale bestätigen. Dazu hat er max. zwei Minuten Zeit. Mit dem Bestätigen bestimmt er auch, ob weitere Mittel aufgeboten werden müssen. Alle alarmierten Feuerwehrangehörige begeben sich auf schnellstem Weg ins Magazin, rüsten sich aus und fahren mit den Einsatzmitteln vor Ort. Je nach Situation geht der Offizier auf direktem Weg an den Einsatzort und kann sich noch vor dem Eintreffen der restlichen Mannschaft bereits ein Bild der Lage machen.

Dies ist ungemein wichtig, damit die ersten Massnahmen zielgerichtet eingeleitet werden können. Danach nimmt die Bewältigung des Ereignisses seinen Lauf.

 

 

 

 

 


 

 
Sonntag, 27. Mai 2018

Design by: LernVid.com